Einzelfallhilfe für Bedürftige

Im Rahmen der Einzelfallhilfe helfen wir Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in München, die sich unverschuldet in akuten wirtschaftlichen Notlagen befinden mit Sach-, Geld- und Lebensmittelspenden. Wir helfen den Menschen in Not, sich Wünsche und existentielle Notwendigkeiten zu erfüllen, die sie sich andernfalls nicht leisten können.

Die Zahl der Hilfesuchenden steigt.

Auch im vergangenen Jahr hat die Zahl der Hilfesuchenden, die auf Grund des drohenden Verlusts ihrer Wohnung, mit der Bitte um Hilfe bei der Beschaffung einer Unterkunft oder auf der Suche nach günstigerem Mietraum zu uns kommen, weiter zugenommen. Leider ist es in München nicht mehr nur die Ausnahme, dass es Mietern, die über der angenommenen Höchstgrenze bei der Miete liegen, zugemutet wird, sich eine Wohnung mit einer günstigeren Miete zu suchen. Ist dies in einem relativ knappen Zeitraum nicht möglich, droht die Kürzung der Regelleistung um den Betrag, der die Höchstgrenze überschreitet. Damit haben die Betroffenen effektiv weniger, als der vom Bundesverfassungsgericht festgelegte Mindestsatz.

Wohnungsnot in München

Menschen mit geringem Einkommen haben durch die steigenden Preise am Münchner Wohnungsmarkt kaum noch eine Chance, aus eigener Kraft an eine günstige Wohnung zu kommen. Daher wird es für Arme und Geringverdiener immer schwieriger, überhaupt bezahlbaren Wohnraum zu finden. Gerade Geringverdiener, Alleinerziehende und Grundleistungsbezieher haben sehr schlechte Karten für den Zuschlag für eine bezahlbare Wohnung. Auch das Wohnungsamt macht den Betroffenen nur wenig Hoffnung. Die Umstellung des Wohnungsamts auf die Online-Suche stößt zudem bei vielen an Grenzen, weil arme Menschen oft über keinen Internetzugang verfügen.

Einzelfallhilfe ermöglicht konkrete Hilfe für Menschen in Not. Wir brauchen Ihre Unterstützung.

Um den Hilfesuchenden in ihren vielfältigen Problemlagen nicht nur zuzuhören, sondern auch konkret helfen zu können, sind wir auf Ihre Unterstützung dringend angewiesen. Im Namen der Betroffenen danken wir Ihnen herzlich für Ihre Spende.

Fallbeispiele
  • Herr R ist Sozialhilfeempfänger und hat eine rechtliche Betreuerin. Da er chronisch krank ist, benötigt er regelmäßig Medizin. Daher ist es für ihn besonders wichtig, dass er von den Zuzahlungen zu den Leistungen seiner Krankenkasse befreit wird. Als chronisch Kranken beträgt die Vorleistung für Herrn R 49,08 Euro. Diese konnten wir aus Spendenmittel aufbringen und ihn so von den Zuzahlungen befreien. 
  • Frau F ist alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern. Sie wird im H-TEAM im Rahmen der Schuldnerberatung betreut. Als die Waschmaschine irreparabel kaputt geht, wird ein Ersatz erforderlich. Mit Hilfe Ihrer Spende konnten wir diese wichtige Ersatzbeschaffung realisieren.
  • Frau S benötigt Unterstützung für die Anschaffung von Mobiliar, weil der Sozialhilfeträger nur eine Erstbeschaffung übernimmt, jedoch keine Erneuerung. Mit Hilfe der Einzelfallhilfe konnten Regale und ein Schrank eingekauft werden.
  • Frau H ist im Rentenalter und erhält Rente und aufzahlende Grundsicherung. Der Fernseher ging kaputt. Er war alt und ein Energiefresser. Eine Reparatur war nicht indiziert. Mit Hilfe Ihrer Spende konnten wir diese Ersatzbeschaffung realisieren.